Sexuelle Gewalt

TeddybärDas Thema „Sexuelle Gewalt“ löst besonders viele Emotionen aus: Ängste, Ohnmacht, Verwirrung, Sprachlosigkeit …

Fast nirgendwo gibt es einen Bereich seelischer Verletztheit, der sich so traumatisch über das gesamte Leben legt. Für von sexueller Gewalt betroffene Kinder und Jugendliche ist es besonders schwer, einen passenden Ansprechpartner zu finden. Scham- und Schuldgefühle machen ein Reden über die erlittenen Erfahrungen oftmals unmöglich. Aber auch Angehörige sind oft ratlos und wissen nicht, wie sie mit das Gehörte richtig einschätzen sollen und wie sie auffälligem Verhalten angemessen umgehen können.

Die Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche leistet Hilfe, indem sie Betroffenen und deren Angehörigen die Möglichkeit gibt, sich mit professioneller Unterstützung, über erlebte sexuelle Gewalterfahrungen auseinanderzusetzen. Vorrangig für unserer Tätigkeit ist immer das Kindeswohl vor einer gerichtlichen Sicherstellung der Strafverfolgung.

Aber auch Institutionen, wie Kindertagesstätten, Schulen und Freizeiteinrichtungen wird Hilfe in Form von Beratung zum Thema „Sexuelle Gewalt“ angeboten.

Infos speziell für Kinder und Jugendliche … mehr

Für betroffene Familien bietet die Beratungsstelle Hilfe an, durch … mehr

Hilfsangebote für Mitarbeiter/-innen von Institutionen und sozialen Einrichtungen durch … mehr

Hier besonders wichtig: Schweigepflicht! … mehr


Weiterführende Informationen erhalten Sie in unseren ja.gif Infos zum Herunterladen